Hilfe für Pädophile und Täter mit Familie am Abgrund

Veröffentlicht am von

Schnelle vertrauliche Hilfe für Täter und Familien am Abgrund, ist schwer zu finden.

Manche Menschen haben (oder verursachen) die schwereren Bürden des Lebens. Sie stürzen sich selbst oder ihr Umfeld, ihre Familie und Partner in schlimme Lebenskatastrophen. Dies können gesellschaftlich noch akzeptierte Störungen sein oder aber solche, bei denen die „genormte breite Masse“ sich entsetzt abwendet. Innerhalb der Definition

enden zuweilen sogar sämtliche Therapieangebote (manche suchen davon abgesehen gezielt nach Coaching statt Therapie). Die Wartezeiten und Fallstricke klassischer Angebote sind im Sinne echter Opferprävention nicht nur unduldbar und gesamtgesellschaftlich unverantwortbar, sondern viel zu kompliziert bis gar nicht vorhanden. Es gibt nun einmal leider schlimme Verhaltensweisen, bei denen der rationale Verstand endet und meist viele Herzen weinen. Meiner Meinung nach ist hier ein besonders wichtiger und dringender Hilfebedarf und ich habe mich dazu entschieden, jene Schwellen zu übertreten, bei denen andere ihre Türen zuschlagen.

Der Grund liegt nicht an Gutheißung, sondern eigener erlebter Betroffenheit aus mehreren Rollen der sogenannten Opferseite (jeder Leser wird hier drunter etwas anderes verstehen. Denn die Art der Störungen ist vielseitig). Wenn Du Dich selbst als entsprechend veranlagt wahrnimmst, lies bitte direkt auf dieser Seite weiter. Als Partner, Angehöriger oder Beratungsperson gern auch hier:

➡ Für Partner und Angehörige von Tätern, die selbst nach Hilfe suchen.

➡ Für Schulungsbedarf von Beratungspersonal, Coaches und sonstigen Kontaktpersonen von Tätern.

Warum ich das tue

Ich habe die vielen äußerst schmerzvollen Erfahrungen meiner eigenen Lebensgeschichte als Sinn meines Daseins auf diesem Planeten erkannt. Ich bin trotz oder aufgrund all meiner Erlebnisse aus tiefstem Herzen überzeugt davon, dass kein Mensch schlecht auf die Welt kommt und in jedem das Licht der Heilung brennt. Es ist niemals zu spät, das Richtige zu tun. Dabei möchte ich unserer Welt etwas gravierend Wichtiges beitragen und damit künftige Fehlzündungen verhindern (helfen). Denn Menschen mit solchen Störungen per Stempel auf der Stirn aus dem Leben weg zu verbannen und sie auszustoßen, hilft meiner Meinung nach noch weniger.

Jede zukünftig verhinderte Tat rechtfertigt jeden Einsatz, auch diesen Menschen zu helfen. Selbstverständlich gibt es Bereiche, bei denen Sicherheitsverwahrung die einzige Option bleibt. Doch viel häufiger leben sie unter uns beziehungsweise eben als Ausgestoßene am Rande unserer Gesellschaft. In dieser Energie besteht eine wesentlich höhere Wiederholungsgefahr. Dem müssen wir endlich einmal achtsam und tiefgründig in die Augen schauen.

Hier eine Audio von mir als Stimmprobe zum Kennenlernen:

Täterprävention

Bereits im Vorfeld möchte ich ganz klar anmerken: Ich bin nicht dazu da, irgendwelche Interessen zu teilen. Auch möchte ich keine Details solcher Art hören, von denen ich am Ende die Bilder nicht mehr aus dem Kopf kriege oder mich gar strafbar mache. Mein einziges Ziel ist, Betroffenen Wege der mentalen Heilung aufzuzeigen sowie – je nach Thema – alternative Verhaltensweisen zu erlernen. Bei solchen von der Gesellschaft Ausgestoßenen, also pädophil Geneigten oder bereits grenzüberschrittenen Tätern und damit Verursachern von sexuellem Missbrauch ist ein komplexes Programm erforderlich, das ich entwickelt habe und personenangepasst umsetze. Dazu gehört einerseits

  • die eigenen Herkunftsthemen aufzuarbeiten,
  • die entstandene Persönlichkeit
  • und mentale Mechanismen von Körper und Gehirn besser verstehen
  • und dieses Wissen gleichzeitig zur eigenen Verhaltensänderung nutzen zu lernen.
  • Darüber hinaus sind Grundlagen der Stressvorbeugung
  • sowie Entspannungstraining zusätzliche Bausteine, die alternative Handlungswege vorbereiten.

Anhand dieser Punkte wird eines bereits klar: So wie es auch die meisten Betroffenen selbst erleben, steht überhaupt nicht die Sexualität an sich im Vordergrund. Meist ist der „Hergang“ völlig anderer Natur. Häufig geschehen sexuelle Übergriffe und sexuelle Nötigungen sogar ohne entsprechende Neigungen. Leider gibt es Menschen, ohne jegliche Reflektion oder Skrupel ihres Handelns. Diesen werde ich nicht helfen können, weil sie eine solche Option nicht einmal in Betracht ziehen. Aber jene, die eine solche Seite an sich selbst bemerken UND zugleich entsetzt und hilflos darüber sind und sie mit allen Mitteln abstellen wollen. An diese richtet sich mein Konzept.

Bei diesen halte ich es für wichtig, sein eigenes „System Mensch“ besser verstehen und handhaben zu lernen. Außerdem richtig und notwendig, entsprechende Anlaufstellen für Sexualstörungen zu bieten. Mit Ausgrenzung und Ignoranz werden wir unsere Kinder nicht präventiv schützen können. Mit offenen Herzen und Empathie für den Menschen hinter dieser Täterschaft dagegen schon. Nur wer seine persönlichen Hintergründe, die Grundlagen der Psychologie und Methoden der Verhaltensänderung kennenlernt, wird sich selbst Wege der Heilung bauen und beschreiten können.

Hilfe für Pädophile und anderweitig Ausgestoßene

Dies ist das einzige Themenfeld, in dem ich eine längere Laufzeit voraussetze, nichts weniger als ein Jahr. Darüber hinaus kann dann bei Interesse selbstverständlich geguckt werden, inwiefern Bedarf an weiterer Begleitung besteht. Zunächst einmal etwas ganz Wichtiges: Je nachdem um was es sich bei Dir handelt, wirst Du mehr oder weniger Scham verspüren und möglicherweise eine große Hemmschwelle zu überwinden haben. Dies ist vollkommen normal und verständlich. Zumal Täter und andere Ausgestoßene selten noch als normale Menschen gesehen und behandelt werden.

Vielen Außenstehenden ist überhaupt nicht bewusst, dass darunter auch ansonsten sehr gutherzige und friedliebende Charaktere stecken (können). Die Mehrheit möchte das nicht so sehen. Dies ist mit ein Grund, weshalb leider sehr viele lange Jahre unentdeckt bleiben und agieren.

Freiwillig hier?

Bitte gehe diesen Schritt nur, wenn Du ernsthaft erkannt hast, dass Du Hilfe brauchst und möchtest, um künftige Straftaten (oder auch die Erste) zu verhindern. Wenn Du nur kommst, weil Dich jemand schickt, bist Du bei mir an der falschen Adresse. Denn nicht ich trage die Verantwortung für Deine Veränderungsprozesse, geschweige denn Deine Handlungen, sondern Du selbst.

Daher ist ein Coachingprogramm für Täter niemals die Garantie einer Schadensverhinderung. Ich werde meine ganze Seele einsetzen, um Deinen Schlüssel zu finden und das Tor aufzusperren. Doch am Ende wird es an Deinem Willen, Deiner Veränderungsbereitschaft und Einsatz liegen, ob Du es schaffen wirst. Deshalb möchte ich ganz dringend raten und betonen, dass Du alle medizinischen und therapeutischen Wege (sofern sie Dir zur Verfügung gestellt werden) ebenfalls wahrnimmst.

Alternative Hilfe beim Programm „Kein Täter werden“

An diesem Punkt möchte und muss ich außerdem darauf hinweisen, dass ich überhaupt nur dann in Frage komme, wenn es keine anderen medizinisch oder therapeutisch vorgesehenen Ansprechpartner gibt. Denn unser Gesundheitssystem basiert darauf, dass nur das über unsere studierenden Wege angebotene Ausbildungsprogramm überhaupt therapeutisch arbeiten darf. Möglicherweise hast Du allerdings bereits zu spüren bekommen, dass es leider nirgendwo Hilfe gibt. Bitte prüfe aber im Vorfeld die Angebote des Programms „Kein Täter werden“. Mein Hilfsprogramm für Pädophile ist umfangreich auf ein Jahr ausgelegt und auf Privatzahlerbasis.

Anonyme Hilfe für Pädophilie

Aufgrund Deutscher Rechtsprechung hinsichtlich Rechnungserstellung und Bezahlung kann ich Dir leider keine völlige Anonymität bieten. Aber wenn Du Dich auf meinen Seiten umsiehst, wirst Du sehr schnell herausfinden, ob Du mich für vertrauenswürdig einschätzt. Darüber hinaus empfehle ich Dir, das kostenlose 15-minütige Kennenlerngespräch zu nutzen (sowie meine Stimmprobe auf der Startseite). Unsere Zusammenarbeit wird online stattfinden. Ich empfehle Dir die Hinzuschaltung Deiner Kamera, weil eine effektive Zusammenarbeit auch die Wahrnehmung von Gestik und Mimik unterstützt. Aber Bedingung ist das nicht.

Programmablauf Tätercoaching:

Unser gemeinsames Jahr teilt sich in 3 Hauptphasen, die ich direkt darunter näher erläutere:

  1. Deine Wesensanalyse – Dauer: 6 Wochen mit wöchentlichen Terminen*
  2. Engmaschige Themenbearbeitung – Dauer: 5 x alle zwei Wochen*
  3. Reflexions- und Coachingphase – Dauer: 9 Monate mit monatlichen Treffen bzw. eine zeitliche Halbierung durch Termine alle 2 Wochen.*
1. Phase – Wesensanalyse für Täter

Diese Wesensanalyse dient dem Aufbau unseres Fundaments. Sie wird sehr intensiv und wichtig sein. Denn es geht darum, uns gegenseitig sowie unsere Arbeitsenergie kennenzulernen, Vertrauen aufzubauen, Erkenntnisse über Dein Wesen und Deine Persönlichkeit zu erlangen sowie die Arbeitsrichtung zu bestimmen. Kurz gesagt zur Klarheitsbildung. *Bitte kalkuliere für jeden nachfolgend erwähnten Termin egal in welcher Phase, immer eine Stunde Zeitbedarf ein. Ausgenommen den zwei Sondersettings (s.u.). Diese Termine finden je nach Phase telefonisch, via Zoom oder Skype statt. Zur Wesensanalyse gehören folgende

Termine in der Phase 1 – Wesensanalyse:
  • 2 Termine zum gegenseitigen Kennenlernen und Vertrauensaufbau;
  • 1 Termin für Deine Persönlichkeitsanalyse nach Lebensmotiven mit dem Reiss Motivation Profiles;
  • 1 Termin für Deine Werteanalyse nach den „9 Levels of Value Systems“ (hier wird der Stand Deiner persönlichen Werte-Entwicklung nach den Spiral Dynamics von Graves und der wissenschaftlich validierten Erfassungsvariante nach Rainer Krumm ermittelt);
  • darüber hinaus finden wir mithilfe eines Fragentests heraus, welche Bachblüten Deinen aktuellen Prozess unterstützen können;
  • sowie ein Auswertungsgespräch für Dein Energiesystem (ebenfalls ein Fragentest, der in Bezug auf die jeweiligen Chakras sehr exakt Blockaden des menschlichen Energiesystems und daraus entstehende mentale und körperliche Störungen anzeigt. Es spielt keine Rolle, ob Du daran glaubst oder nicht. Die Fragen sind ganz normale in Bezug auf Deinen Lebensalltag.

Möglicherweise ahnst und erkennst Du schon, dass die ersten 6 Wochen viele Fragen beinhalten. Alle Tests und Fragebögen kannst Du in Ruhe am eigenen PC vollziehen. Für die beiden Persönlichkeitsanalysen erhältst Du einen geschützten Zugang und im Nachgang unseres Auswertungsgespräches auch einen schriftlichen Ergebnisbericht, in dem Du jederzeit nachblättern kannst. Du wirst nicht nur für Dich selbst, sondern auch im Umgang mit anderen Menschen sehr von diesem neuen Wissen profitieren. Einmal gemacht, wird man die Bedeutung nie mehr vergessen. Keine Bange, Dein spezielles Thema wird bei keinem der Tests eine Rolle spielen. Hier geht es um Deine Persönlichkeit und Energiesysteme an sich. Alles andere bleibt vertraulich bei mir. Und übrigens gibt es auch die Möglichkeit, völlig verdeckt zu arbeiten. Dann sprechen wir nur über „das Thema X“.

2. Phase – Engmaschige Themenbearbeitung und Hilfe für Täter

Durch die Vorarbeit der Phase 1 entsteht jede Menge Themenmaterial, das es zu bearbeiten, besprechen oder lösen gilt. Hier beginnt der eigentliche Coachingprozess, der je nachdem was sich bei Dir alles zeigt, völlig verschiedene Erfordernisse mit sich bringt. Dazu gehören beispielsweise die/das

  • nähere Vergangenheitsbeleuchtung
  • Betrachtung Deiner Lebensrollen,
  • Priorisierung und Verteilung Deiner Alltagsabläufe,
  • Kommunikations- und Konfliktmechanismen
  • Stressverarbeitungssystem(e)
  • Entspannungstraining

Du siehst schon, das alles schaffen wir gar nicht in 5 Wochen. Genau darin besteht aber der besondere Wert Deines Tätercoachings (sorry, ich muss es für den Suchchef so wiederholt und zuweilen doof formulieren, damit Du mich findest). In einem solchen Begleitprogramm kann endlich das stattfinden, wozu im realen Leben meist keine Zeit ist: nämlich das intensive Auseinandersetzen mit Dir selbst, den Stellschrauben Deiner Vergangenheit und der Entknotung im Jetzt, um die Weichen für eine freie Zukunft zu stellen. Daran schließt sich direkt die 3. Stufe an:

3. Phase – Monatliche Reflexion & Coaching für Täter

Du wirst im Nachgang all unserer Analysen und Gespräche sehr vieles im Alltag beobachten, verändern, die ein oder andere Hausaufgabe lösen und zu neuen Erkenntnissen vordringen. Hier benötigt es zur Festigung unbedingt regelmäßigen Reflexionskontakt. Dieser dient darüber hinaus auch dem Rückhalt. Wenn Du etwas Neues oder Altes an Dir bemerkst und beobachtest, tut es gut zu wissen, dass bald der nächste Termin ansteht, bevor Du in alte Gewohnheitsgedanken fällst. Wer darauf Wert legt und es sich leisten möchte, kann natürlich auch einen engmaschigeren Plan vereinbaren, der dann schneller durchlaufen ist (oder bei Wunsch nach weiterer Zusammenarbeit verlängert werden kann). Häufiger als alle 2 Wochen würde ich jedoch nicht empfehlen. So kann sich immer auch alles setzen und die Zeit für entsprechende Verinnerlichung wirken. Viele wichtige und gute Prozesse geschehen nämlich im Nachgang der Sitzungen.

Außerdem ist das Ziel eines jeden Coachingprogramms die Hilfe zur Selbsthilfe. Dies bedeutet, meinen Kunden ihre eigene Selbstwirksamkeitsfähigkeit zuzutrauen. Schließlich musst insbesondere Du mit Deinem Anliegen in der Lage sein bzw. dorthin kommen, Dein Verhalten auch ohne eine Therapeuten- oder Coachinganbindung für Täter unter Kontrolle zu halten. Auch wenn ich hier der schönen Optik wegen, einen Ausschnitt meines Arbeitsraumes zeige, werden wir wie oben beschrieben online oder am Telefon arbeiten. Bloß weil ich dem guten Teil in Dir Vertrauen schenken mag, tun es noch längst nicht andere Menschen und daher trage ich die Verantwortung, mein mit einem solchen Angebot möglicherweise besorgtem Umfeld, Schutz zu gewährleisten. Sollte ich in der Zukunft wieder Räumlichkeiten an einem neutralen Ort nutzen, besteht dann möglicherweise die Option des Livecoachings.

Sondersettings für Figurenaufstellung und/oder Hypnose

Ebenfalls mit im Coaching für Täter – Programm enthalten sind zwei Termine für Figurenaufstellungen oder Hypnose. Ob Du jeweils eines davon oder eine der Methoden ausschließlich wählst, ist eine Frage des Typus, der Themenanliegen und der jeweiligen Situation und Phase. Im Rahmen eines nahezu jeden Coachingprogramms (nicht nur für Ausgestoßene) zeigen sich früher oder später gezielte „Baustellen“. Das kann beispielsweise eine bestimmte sich seit Jahren schon wiederholende familiäre oder kollegiale Konfliktsituation sein. Oder eine schmerzvolle Erinnerung, die noch nicht verarbeitet wurde. Manchmal handelt es sich aber auch um kreative Entwicklungsprozesse.

Im Voraus kann man nie sagen, was es wird. Aber es wird Dich beruhigen zu wissen, dass Du im Laufe des Jahres zwei solcher Sondersitzungen vereinbaren kannst. Sie haben nämlich gemeinsam, dass sie deutlich mehr Zeit als eine Stunde benötigen. Deshalb sind dafür jeweils bis zu 3 Stunden möglich. Wenn Dein jeweiliges Anliegen dann schneller bearbeitet ist, ist es auch gut. Aber Du weißt, dass ich mir drei Stunden Zeit freigehalten habe. Das beruhigt und öffnet auch das Unterbewusstsein leichter für intensive Prozesse. Je nachdem, welche Anliegen diesbezüglich bei Dir auftauchen, sind diese Methoden auch auf dem digitalen Wege umsetzbar. Falls nicht, gäbe es die Option der Buchung eines externen Arbeitsraumes.

Kundenempfehlungen

Hier findest Du einige Stimmen meiner Kunden. Aber bitte bedenke, dass das ausschließlich Kunden mit normalen Anliegen waren. Zu diesem Thema wird es zum Schutz der jeweiligen Familien niemals Veröffentlichungen geben. Auch möchte ich damit ausdrücklich jegliche Form von Interessenszusammenschlüssen verhindern. Bei mir geht es ausschließlich um jene Menschen, die ihre eigenen Störungen als schlimm erkennen, sich dafür schämen und nachhaltig verändern wollen.

Angebot Deines Jahresprogramms

Würdest Du Dir das Wissen, das Du bei mir erhältst in einzelnen Ausbildungen aneignen, bräuchtest Du mehrere Jahre Entwicklung und weit über 20.000 € Investition. In diesem intensiven Jahr wirst Du über Dich selbst und andere Menschen vermutlich so viel lernen wie noch nie. Ich bringe Dir alles bei, was ich weiß und werde meine ganze Seele investieren, damit Du alles in den Griff bekommst, was Dich fehl(ge)leitet (hat). Am Ende kennst Du Deine mentalen Hebel für ein glückliches und erfülltes Leben.

Deine Investition in diese neue Zukunft voller Klarheit, Handlungsoptionen und Selbsterkenntnis beträgt 8.750,- € bzw. für Sofortzahler 7.940,- €**. Bei einer Anzahlung für die Wesensanalyse von 2.147,- €, kannst Du den Rest bei Bedarf in 12 Monatsraten überweisen. Kleinere Ratenerfordernisse kannst Du bitte mit der Bank Deines Vertrauens klären. Denn eine solche Entscheidung muss Dir etwas bedeuten, damit es etwas bedeutet. Schreib mir bei Rückfragen sehr gern. Selbstverständlich ist ein erstes Telefonat von einer Viertelstunde kostenlos, damit Du Dein Bauchgefühl prüfen kannst. Beachte und höre auch gern meine Stimmenprobe im oberen Teil dieser Seite.

Zahlungsbutton für direkte Paypalzahlung Jetzt handeln und Deine Zukunftsweichen selbstverantwortlich anders stellen! Dieses Angebot ist mit Datum Ende Mai 2022 neu. Wenn die Betreuungsplätze voll sind, sind sie voll und die Wartezeiten wie auch im Therapiesektor leider üblich, lang. 

2 wichtige Anmerkungen:

  1. Per Klick auf das Bild kommst Du zu meiner Paypal-Me-Seite. Solltest Du keine Zahlmöglichkeit via Paypal haben, teile mir das bitte bei Deiner Kontaktaufnahme mit, damit ich Dir meine Bankverbindung senden kann. Selbstverständlich erhältst Du in beiden Fällen eine Rechnung.
  2. Speichere diese Seite vor dem Schließen, falls Du mich wiederfinden möchtest. Alternativ wirst Du sie dank des Suchfeldes am rechten Seitenrand der Webseite (bei Handys unterhalb) mit den entsprechenden Begriffen finden.

**Als Kleinunternehmerin sind meine Coachingbuchungen und Produkte noch von der Mehrwertsteuer nach §19 (1) UStG befreit. Alle Digitalprodukte und Coachings sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen, da Dateien eine Rückgabefähigkeit nicht erfüllen und Beratungen keine „auf ein gezieltes Ergebnis“ begründete Leistungsverträge sind. Wenn Du Dich für den Kauf/die Buchung entscheidest, stimmst Du diesem Sachverhalt zu. Sollte sich im Laufe unserer Zusammenhalt meine steuerliche Grenze verschieben, werde ich die Rechnungsweise zu meinen Lasten abändern.

Bitte beachte: Meine Beratung ersetzt rechtlich weder Arztbesuche noch rechtlich angeordnete Psychotherapie.

The following two tabs change content below.
Tanja ist die Gründerin von Seele auf Kurs. Sie erlebte viele Jahre lang die Hürden der Selbständigkeit und Deutschen Bürokratie (hohe Steuernachzahlungen wegen Liebhaberei, Arbeitsplatzablehnungen aufgrund starrer Titelvorgaben vermeintlich sozialer Träger und unüberwindbare Vorurteile in den Herzen der Menschen gegenüber Nichtstudierten und überhaupt anders Denkenden). Mit den Jahren erkannte sie, dass zwei füreinander geschaffene Menschengruppen aneinander vorbei liefen: 1. zahlreiche gut ausgebildete Coaches, die ebenso mit den Herausforderungen ihrer Existenz zu kämpfen hatten und 2. unzählige Menschen mit dem dringenden Bedarf nach Hilfe ohne den dazu erforderlichen Mitteln. Während die offiziellen Gesundheitskanäle an Überlastung schier platzten, schien man entwicklungsfreudige Menschen dennoch lieber sich selbst zu überlassen, anstatt die akademischen Tore für alternative Menschenbegleiter zu öffnen. Immer wieder rätselte sie darüber, wie man diese beiden Seiten zueinander führen und glücklich machen könne, entwickelte und verwarf Ideen, produzierte Flyer, sammelte Reaktionen und folgte diversen Achterbahnen ihres eigenen Lebens. Im Jahre '22 las Tanja bei Wikipedia die Definition der High Potentials, die dort unverblümt als akademisch beschrieben wurden. Ihr fiel wie Schuppen von den Augen, dass diese Bezeichnung nicht den evolutionär gut verteilten Fähigkeiten aller Menschen entsprang, sondern einer rein elitären Bewertung. "Demnach sind wir also die Low Potentials oder wie?!" In diesem Moment wurde ihr endgültig klar, dass sie angetreten war, die Welt zu verändern.