Coaching Chiemgau Coach – Wie fühlst Du Dich

Veröffentlicht am von

Vielleicht geht es Dir ganz hervorragend und Du suchst lediglich eine professionelle Begleitung für das Lösen aktueller oder wiederkehrender Herausforderungen, kurz (D)einem Coaching im Chiemgau.

Oder aber Dein Leben ist derart aus den Fugen, dass Du im Moment ein wenig „anstehst“ und vielleicht

fühlst Du Dich…

  • schlecht,
  • ungenügend,
  • einsam und unverstanden,
  • ideenlos und verwirrt;
  • voller Fehler, deplatziert,
  • beschämt zwischen Scham und Schuld,
  • Selbstbewusstsein & Lebenssinn scheinen Dir Stärken eines anderen Planeten?
  • Vielleicht stehst Du aber auch als Mama völlig an der Wand?

Wie oft fühlst Du Dich von Deinem Umfeld nicht in der Weise abgeholt, wie Du es bräuchtest?

Hättest Du gern…

  • mehr Verständnis für Dich selbst oder bestimmte Charaktere Deines Umfeldes?
  • Energie und Freude im Alltag?
  • Kontakte die Dich bereichern und schätzen?
  • einen Fahrplan für Dein Leben?
  • jemanden, der Dich uneingeschränkt nimmt wie Du bist?
  • eine Begleitung, die Deine wahre Größe erkennt?
  • jene Herzblutthemen aufgearbeitet, die Dich bisher daran hindern, diese Größe zu erkennen, zu leben und zu Dir zu stehen?
  • Unterstützung, um Deine inneren und äußeren Blockaden und Konflikte zu lösen?
  • professionelle Reflexion, Unterstützung, Brainstorming?
  • eine Helferin, die Dich zu Dir selbst führt oder beim Reflektieren moderiert ohne Dir etwas überzustülpen oder Wundermittel anzupreisen?
  • eine erfahrene Mutter und Unternehmerin, der Du Deine intimsten Sorgen schildern kannst, ohne verurteilt zu werden, sondern stattdessen echte Hilfe erfahren kannst?
  • einen Coach?!

Wenn einige der hier genannten Punkte auf Dich zutreffen, lies‘ Dich gern weiter durch diese Seiten, wie zum Beispiel über >> Deine Coachingsvorteile, um ein Gefühl für meine Arbeitsweise und Deinem persönlichem Coach im Chiemgau zu bekommen und wenn es für Dich passt, schreib‘ mir gern von Deinem Anliegen und nenn‘ mir Deine terminlichen Zeitfenster für Dein kostenloses 15-Minuten-Gespräch.

Schnelle und dennoch intensive Klärungsmethoden:

Ein guter Einstieg in einen Coachingsprozess (aber nicht Bedingung, um miteinander arbeiten zu können) ist eine Persönlichkeitsanalyse. Mit einer solchen wirst Du sehr schnell viele Konflikte Deines Lebens, Dich selbst und naheliegende Menschen besser verstehen. Ich arbeite mit dem renommierten >> Reiss Motivation Profile® für das ich zertifiziert wurde. Außerdem mit der ebenfalls zertifizierten >> 9 Levels®-Werteanalyse. Im Gespräch werden wir schnell herausfinden, ob und welche von beiden für Dich derzeit hilfreicher ist. Manchmal ist auch eine >> systemische Figurenaufstellung hilfreicher oder aber schlichtweg das ganz normale Gespräch. Wieviel Zeit findet sich in Deinem Alltag für klärende und reflektierende Gespräche?

In einer kostenlosen Schnupperviertelstunde kannst Du mir gern Deine Fragen und Anliegen stellen und dabei herausfinden, ob Du mit mir arbeiten möchtest.

Hier findest Du alle >> Buchungsdetails sowie ein paar typische Coachingpakete. Diese können von Deinem Themenbedarf völlig abweichen. Das macht Coaching so wundervoll vielseitig und zugleich einzigartig.

Ich freue mich auf Deine Terminanfrage! Übrigens befindet sich am rechten Seitenrand oberhalb meines Spruchbildes (bei Handys unterhalb dieser Seite) eine Audio von mir, um meine Stimme kennenzulernen.
Herzlichst, Dein Chiemgaucoach Tanja Schillmaier, Coaching im Chiemgau

PS: Falls Du schon immer wissen wolltest, was genau ein Coaching ist, kannst Du es abgesehen von meinen Seiten auch bei Wikipedia nachlesen: >> Was ist Coaching. Darüber hinaus findest Du jede Menge guter Videos bei Youtube.

The following two tabs change content below.
Tanja ist die Gründerin von Seele auf Kurs. Sie erlebte viele Jahre lang die Hürden der Selbständigkeit und Deutschen Bürokratie (hohe Steuernachzahlungen wegen Liebhaberei, Arbeitsplatzablehnungen aufgrund starrer Titelvorgaben vermeintlich sozialer Träger und unüberwindbare Vorurteile in den Herzen der Menschen gegenüber Nichtstudierten und überhaupt anders Denkenden). Mit den Jahren erkannte sie, dass zwei füreinander geschaffene Menschengruppen aneinander vorbei liefen: 1. zahlreiche gut ausgebildete Coaches, die ebenso mit den Herausforderungen ihrer Existenz zu kämpfen hatten und 2. unzählige Menschen mit dem dringenden Bedarf nach Hilfe ohne den dazu erforderlichen Mitteln. Während die offiziellen Gesundheitskanäle an Überlastung schier platzten, schien man entwicklungsfreudige Menschen dennoch lieber sich selbst zu überlassen, anstatt die akademischen Tore für alternative Menschenbegleiter zu öffnen. Immer wieder rätselte sie darüber, wie man diese beiden Seiten zueinander führen und glücklich machen könne, entwickelte und verwarf Ideen, produzierte Flyer, sammelte Reaktionen und folgte diversen Achterbahnen ihres eigenen Lebens. Im Jahre '22 las Tanja bei Wikipedia die Definition der High Potentials, die dort unverblümt als akademisch beschrieben wurden. Ihr fiel wie Schuppen von den Augen, dass diese Bezeichnung nicht den evolutionär gut verteilten Fähigkeiten aller Menschen entsprang, sondern einer rein elitären Bewertung. "Demnach sind wir also die Low Potentials oder wie?!" In diesem Moment wurde ihr endgültig klar, dass sie angetreten war, die Welt zu verändern.